Leben
Schreibe einen Kommentar

Ebola – wie groß ist das Risiko für Deutschland wirklich?

Ebola in Westafrika

Ebola ist eine weltweite Bedrohung! Ja. Und weil es bisher vor allem die armen Länder Westafrikas betrifft ist es dort eine Katastrophe. Der Virus löst an den kleinsten Gefäßen eine Durchlässigkeit für Blut aus was zu den bekannten Darmblutungen aber auch zu Organversagen (Leber, Nieren, Lunge) führen kann. Dies zu behandeln erfordert Hochleistungsmedizin. Und das unter maximalem Infektionsschutz. Man braucht nicht viel Fantasie um sich vorzustellen dass das in Westafrika nicht annähernd für alle Patienten bereit gestellt werden kann.

In Deutschland gibt es für derzeit noch keinen inländischen Ansteckungsfall. Gottseidank! Das liegt sicher auch an der guten Ausrüstung in den Infektionsabteilungen und vor allem der Möglichkeit zu entsprechender Personalbereitstellung. Jeder Ebola-Kranke benötigt immerhin 16 Pflegekrägte und 4 Ärzte!!! Ansteckung erfolgte in den mitteleuropäischen Ländern bisher ausschließlich bei der Pflege der Kranken, die sich in Westafrika angesteckt hatten. Sich auf offener Straße anzustecken ist praktisch unmöglich.

Die Kinderärzte meinen: Es gibt also derzeit kein Risiko für den Normalbürger. Und damit auch keinen Grund, sich Sorgen zu machen.

Und vielleicht wäre das ja schon ein Grund für die Versorgung in Westafrika zu spenden – schon allein weil wir uns keine Ebola-Sorgen machen müssen……und weil wir alle in einer Welt leben.

Wir empfehlen das Spendenkonto von Ärzte ohne Grenzen!

DrGH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *