Kindererziehung
Schreibe einen Kommentar

… Eltern sein dagegen sehr

shutterstock_333205058 - Kopie - Kopie

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr. Diese uralte Weisheit gilt heute in besonderem Maße. Wir Eltern erleben keinen Tag, an dem wir nicht auf Informationen und Ratschläge zum Elternsein treffen – zu den verschiedensten Themen wie Ernährung und Übergewicht, zum Umgang generell, zu Schadstoffen, falschen und richtigen Erziehungsstrategien usw. Ob im Internet, in Zeitschriften, Büchern oder in entsprechenden Elterngruppen, wir hören die ganze Zeit: gaaaaanz wichtig ist…, tu das auf keinen Fall…, beachte unbedingt…, versäume ja nicht… Oft kommen diese Handlungsanweisungen an uns Eltern dann auch noch mit den neuesten Studienergebnissen untermauert daher, was viele Eltern nicht unerheblich unter Druck setzt.
Unserer Überzeugung nach sind all diese Daten behutsam, reflektiert und ohne ständig erhobenen Zeigefinger in den Alltag zu übersetzen. Sicher ist es immer wieder gut, sich und sein Vorgehen auch einmal zu hinterfragen, gute Tipps und Hinweise in sein Vorgehen einzubauen oder sich einmal Rat zu holen in schwierigeren Situationen. Elternsein ist ja schließlich ein Lernprozess. Aber er sollte nicht von der ständigen Angst, etwas falsch zu machen, gelenkt werden. Wir dürfen uns auch einfach einmal an und mit unseren Kindern freuen!
Und nicht zuletzt: Es sind nicht nur elterliche Faktoren, sondern auch gesellschaftliche, die Kinder prägen. Es kommt nicht nur auf die Kompetenzen der Eltern, sondern auch auf gesellschaftliche Veränderungen an. Warum zum Beispiel ist der Schulerfolg der Kinder noch immer so stark vom Bildungsniveau der Eltern abhängig? Es braucht also neben elterlichem Eingreifen offensichtlich auch eine politische, gesellschaftliche Veränderung.
Grundsätzlich gilt wohl für viele Eltern: Man sollte viel häufiger darauf schauen, was alles gut läuft!
Wissen Sie was? Ich nehme heute mal einen Tag frei von dem Anspruch, als Papa alles richtig zu machen, die Kinder zu fördern und zu fordern und nichts falsch zu machen. Wir gehen jetzt ins Freibad und – essen Eis und haben einfach Spaß!

Kategorie: Kindererziehung

von

Dr. Stefan Schwarz

Dr. Stefan Schwarz ging in Augsburg zur Schule. Er machte nach dem Zivildienst eine Ausbildung zum Kinderkrankenpfleger. Das Studium schloss er in München ab. Nach der Ausbildung in verschiedenen, renommierten Kinderkliniken arbeitet er als niedergelassener Kinderarzt. Dr. Schwarz ist Vater von 4 aufgeweckten Kindern und kennt den Alltag, die Freuden und die Sorgen von Familien dadurch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *