Ernährung, Kindererziehung, Uncategorized
Schreibe einen Kommentar

Die 7 Dinge, die Sie im Zusammenhang mit dem Essen nie sagen sollten

Essen1

Ein gesundes Essverhalten sollte sehr früh im Leben eingeübt werden. Dass wichtigste daran ist (wieder mal neben dem Vorbild der Eltern) ein natürlicher Zugang dazu und ein Hören auf das Bedürfnis des eigenen Körpers. Unabhängig vom Alter gibt es deshalb bestimmte Dinge, die ein Kind im Zusammenhang mit dem Essen niemals hören sollte.

Was Sie also nie sagen sollten (und auch sofort entschärfen, wenn eine andere Person das zu Ihrem Kind sagt):

  1. Iss deinen Teller auf!
    • Der Körper kennt seinen Hunger, auch der des Kindes. Eine andere Person kann den nicht kennen.
  2.  Du bist zu dick!
    • Jeder Körper ist anders programmiert. Das Selbstbewusstsein hängt auch sehr mit dem Körpergefühl zusammen. Wenn tatsächlich Übergewicht vorliegt, dann ändern Sie die Dinge so gut es geht, die zum Übergewicht führen. Aber es dem Kind negativ anzukreiden, führt zu langfristigen Problemen mit der eigenen Akzeptanz.
  3.  Du bist zu dünn!
    • Hier gilt Ähnliches wie unter 3. Sollten Sie eine Essstörung vermuten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
  4. Zum Essen gibt es nichts zu Trinken!
    • Trinken ist nötig. Auch hier reguliert der Körper Menge und Zeitpunkt gut selbst. Es gibt bei gesunden Kindern keinen medizinischen Grund, Essen nicht mit der Flüssigkeitsaufnahme zu verbinden.
  5.  Wenn Du dies oder das machst, bekommst du ein Eis (oder einen Hamburger etc.)!
    • Im Kindesalter mit Essen zu belohnen, ist für die Erziehung ungeeignet. Um ein gesundes Essverhalten zu erzeugen, sollte das Kampffeld der Erziehung unabhängig von der Nahrungsaufnahme sein.
  6. Heute musst du ohne Essen ins Bett!
    • Hier gilt dasselbe wie unter 5.
  7. Dann iss beim Videokucken!
    • Wenn Kinder (das gilt für Erwachsene auch) erst einmal gelernt haben, dass Film ansehen und Essen zusammen gehören, wird das auch später nicht mehr getrennt. Es wird dann automatisch beim Filme oder TV kucken etwas zu Essen gesucht – ein Übergewichtsrisiko!
Kategorie: Ernährung, Kindererziehung, Uncategorized

von

Dr. med. Gerald Hofner

Dr. Gerald Hofner war wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberarzt der Universitätskinderklinik Erlangen-Nürnberg, bevor er seit 2003 in der von ihm gegründeten Praxis für Kinder und Jugendliche in Neudrossenfeld und Bayreuth tätig wurde. Sein Fokus liegt auf der Schwerpunktversorgung für Kinderkardiologie, Kinderpneumologie und Jugendsportmedizin, sowie auf der Prävention. Ihm ist dabei wichtig, die Erkenntnisse der Wissenschaft verständlich zu den Patienten und ihren Familien zu bringen. Als Vater von zwei Töchtern weiß er um die Probleme von Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *