Kindererziehung
Schreibe einen Kommentar

Wie geht´s denn Mama und Papa?

Luis kommt heute zu seiner U8. Ich begrüße den fröhlich dreinblickenden Jungen und seine Mutter und erkläre ihm kurz was wir vorhaben. „Wie geht es Ihnen denn ?“, frage ich dann die Mutter noch, bevor wir zur eigentlichen Vorsorge kommen. „Meinen Sie wirklich mich?“, fragt sie etwas ungläubig zurück. „Ja, ich meine wirklich Sie!“, antworte ich. „Das hat mich schon lange niemand gefragt!“, erwidert sie und erzählt mit Tränen in den Augen, dass es im Moment alles zu viel ist – die 3 Kinder, der Hausbau, der Job und die kranke Oma.

Ein aktuelles, aber für den Kinderarzt nicht so seltenes Erlebnis. Jeden Tag dreht sich in unserer Sprechstunde alles um die Bedürfnisse der kleinen und etwas größeren Patienten! Wirklich alles? Nein, absolut nicht, denn wie es Mama und Papa geht, ist zum einen nicht egal und zum anderen für die Kinder sehr, sehr wichtig. Mamas oder Papas Be- oder Überlastung kommt beim Kind an. Auch wenn man sich noch so anstrengt, sie vor den Kindern zu verbergen. Nun hat Luis´Mama eine sehr hohe Belastung und Umstände, die nicht so einfach anzugehen oder zu ändern sind. Welche Hilfen und Möglichkeiten der Entlastung es für diese Eltern gibt, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Denn Luis´Eltern haben nach diesem Kinderarzttermin beschlossen, etwas zu ändern, um die Belastungsfaktoren sinnvoll tragen zu können.

Es ist nicht egal, wie es Ihnen geht! Auch und gerade nicht für Ihre Kinder!

Kategorie: Kindererziehung

von

Dr. Stefan Schwarz

Dr. Stefan Schwarz ging in Augsburg zur Schule. Er machte nach dem Zivildienst eine Ausbildung zum Kinderkrankenpfleger. Das Studium schloss er in München ab. Nach der Ausbildung in verschiedenen, renommierten Kinderkliniken arbeitet er als niedergelassener Kinderarzt. Dr. Schwarz ist Vater von 4 aufgeweckten Kindern und kennt den Alltag, die Freuden und die Sorgen von Familien dadurch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.