Medizin
Schreibe einen Kommentar

Spielen im Freien beugt Sehfehler vor!

In einer vielbeachteten chinesischen Studie konnte nachgewiesen werden, dass das Spielen im Freien neben vielen anderen Vorteilen auch vor Kurzsichtigkeit schützt.

Ursache dafür ist offensichtlich die höhere Lichtintensität. Denn auch bei grauem Himmel kommt im Freien immer noch viel mehr Licht an die Augen als bei gewöhnlicher elektrischer Beleuchtung im Inneren eines Hauses.

Andere Vorteile des Spielens im Freien sind ja bekannt: die Kinder bekommen draußen mehr Bewegung (die wiederum fit hält und sich günstig auf Normalgewicht auswirkt) und auch eine bessere Stimmung. Licht ist ja auch für das psychische Wohlbefinden wichtig und das gerade in der dunklen Jahreshälfte.

Unser Tipp: Gerade auch in der dunklen Jahreszeit viel raus! Und dafür notfalls die Hausaufgaben mal später machen, wenn es eh schon dunkel ist.

Quelle: He, Mingguang et al.

Kategorie: Medizin

von

Dr. med. Gerald Hofner

Dr. Gerald Hofner war kinderkardiologischer Oberarzt der Universitätskinderklinik Erlangen-Nürnberg, bevor er 2003 in eine neue Praxis in Neudrossenfeld und Bayreuth wechselte. Sein Fokus liegt auch dort auf der Schwerpunktversorgung für Kinderkardiologie, Kinderpneumologie, Jugendsportmedizin und Ernährungsmedizin, besonders unter dem Aspekt der Prävention. Ihm ist dabei wichtig, die Erkenntnisse der Wissenschaft praktisch und verständlich zu den Patienten und ihren Familien zu bringen. Als Vater von zwei Töchtern weiß er um die Probleme von Familie. Seit 2019 ist er außerdem verantwortlich für die beiden neuen Medizinprodukte FrioQuick® Kühlpflaster und RhinoQuick® Schnupfenpflaster in Deutschland - sanfte und effektive Therapie. Dr. Gerald Hofner hat einen Lehrauftrag der Universität Bayreuth angenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.